31.03.-09.04.2018

Presseschau

Die GRENKE Chess Classic werden medial ausführlich begleitet. Im folgenden Beitrag haben wir einige Artikel über den Auftakt der Veranstaltung zusammengestellt und ein Mainzelmännchen ist auch mit an Bord.

SPIEGEL ONLINE tickert täglich über die GRENKE Chess Classic. Zum Auftakt kommentierte IM Martin Breutigam die Partie zwischen Magnus Carlsen und Fabiano Caruana. Neben ihm werden auch IM Oliver Reeh und IM Marco Baldauf, der momentan noch selbst bei GRENKE Chess Open aktiv ist, als Kommentatoren tätig werden. In diesem Artikel kann man alle Partien auf einer der meistbesuchtesten Nachrichtenseiten Deutschlands nachspielen.

Das Aufeinandertreffen zwischen Magnus Carlsen und Fabiano Caruana war der Deutschen Presseagentur (dpa) eine Meldung wert. Der Autor brachte zwar etwas durcheinander zwischen Open und Classic, was den Preisfonds betrifft, doch sie wurde auf zahlreichen Nachrichtenseiten veröffentlicht wie hier, hier, hier, hier, hier, hier, oder hier.

Die Meldung schaffte es auch in den Videotext des ZDF.


Natürlich wird auf allen prominenten Schachseiten über das GRENKE Chess Open und die GRENKE Chess Classic berichtet. Peter Doggers schreibt für chess.com über den Auftakt, GM Alex Yermolinsky für ChessBase und Colin McGourty für chess24.com. In Frankreich kümmert sich traditionell Europe Echecs um die Berichterstattung, während im Land des Weltmeisters Tarjei J. Svensen auf Matt & Patt aktiv ist. Letztendlich freute man sich bei der Russischen Schachföderation über den Sieg von Nikita Vitiugov zum Auftakt.